Heiner Studer, Nationalrat EVP Aargau

Links

Kontakt

Home | Sitemap
Aktuelles
Politisches
Persönliches
Agenda
Archiv
letzte Änderung: 03.09.15
© by Heiner Studer 2016

Realisierung:

> Archiv

Hier finden Sie zwar nicht mehr ganz aktuelle, aber interessante Meldungen.
Die aktuellen Meldungen sind unter Aktuelles zu finden.



Heiner Studer (Präsident Trägerverein), 02.04.15

Erbschaftssteuer ist die gerechteste Steuer

Jesus sagte, man solle dem Kaiser geben, was dem Kaiser gehöre. Dass für die Bestreitung der Bedürf-nisse des Staates Steuern zu bezahlen sind, ist in der Bibel eine Selbstverständlichkeit. Dass dies nach wirtschaftlicher Leistungsfähigkeit geschehen soll, ist naheliegend. Bereits im Alten Testament gibt es starke Warnungen davor, den eigenen Besitz im grossen Stil zu vermehren. Ein Beispiel finden wir im 3. Mosebuch mit dem dort beschriebenen Erlassjahr. Der Profet Jesaja warnt im Kapitel 5,8: "Wehe denen, die Haus an Haus reihen..."

Es geht um eine Erbschaftssteuerreform. Viele Kan-tone kannten die Erbschaftssteuer schon früher. Bereits recht bescheidene Erbschaften wurden be-steuert. Erst als viele Wohlhabende im Alter ihren Wohnsitz in Kantone verlegten, welche die höchsten Einkommen privilegiert behandelten, reduzierten viele andere Kantone aus Konkurrenzgründen diese sinn-volle Steuer.

Die Kompetenz, eine Erbschafts- und Schenkungs-steuer zu erheben, geht von den Kantonen an den Bund. Als Entgelt dafür erhalten die Kantone einen Drittel des Ertrages, was rund 1 Milliarde Franken entspricht, etwas mehr als die Kantone heute ins-gesamt einnehmen.

Zwei Drittel des Ertrages gehen an die AHV. Damit erhält unser wichtigstes Sozialwerk eine neue, nachhaltige Mitfinanzierungsquelle. Für die Zukunft bestünde sonst das Risiko, dass die Lohnnebenkos-ten steigen, d.h. dass Arbeitgeber und Arbeitnehmer höhere Abgaben bezahlen müssen, dass die Mehr-wertsteuer – was alle treffen würde – erhöht wer-den müsste oder dass die Leistungen der AHV etwas abgebaut würden. All dies würde die Menschen mit tiefen und mittleren Einkommen besonders treffen.

Als Christ ist mir wichtig, dass es sich um eine ge-rechte Steuer handelt. Durch Arbeitsleistung ver-dientes Geld muss versteuert werden. Erbschaften, ganz besonders Millionenerbschaften, sind arbeits-lose Einkommen. Sie fallen den Erben ohne eigene Leistung zu. In unserem Land sind die hohen Ein-kommen und Vermögen in der Hand weniger konzen-triert.



Webmaster, 06.09.14

Artikel aus NZZ

Erbschaftssteuerreform
Artikel vom 02.06.14 lesen



Webmaster, 06.09.14

Artikel aus Schweiz am Sonntag

Portrait von Heiner Studer
Artikel vom 11.05.14 lesen



Heiner Studer, 05.02.14

Rücktritt aus politischen Leitungsaufgaben

Ende 2013 trat ich nach 40 Jahren Kommunalpolitik als Vizeammann der Gemeinde Wettingen, der mit gut 20'000 Einwohnern grössten Gemeinde des Kantons Aargau, zurück. Da ich am 16. Mai 1949 geboren wurde, ist der 65. Geburtstag ein nahe-liegender Zeitpunkt, um aus politischen Leitungs-aufgaben zurückzutreten. Am 5. April 2014 endet deshalb meine Tätigkeit als Präsident der EVP der Schweiz. Ich freue über meine Nachfolgerin, die Berner Nationalrätin Marianne Streiff. Sie wird die EVP in die eidgenössischen Wahlen 2015 führen.

Die Politik lässt mich trotzdem nicht los. Ich bin nach wie vor Mitglied des Zentralvorstandes der EVP der Schweiz und präsidiere den Trägerverein der Volksinitiative für eine Erbschaftssteuerreform. Weiter ist es mir ein grosses Anliegen, besonders junge Menschen für den politischen Einsatz zu unterstützen.


Im Zusammenhang mit meinen Rücktritten gab es in verschiedenen Medien interessante Reaktionen. Nachstehend sind einige zu lesen und zu hören.


"Polit-Urgestein" tritt zurück

SRF, 20.12.13


Evangelischer Stabwechsel

NZZ, 10.01.14


40 Jahre Kommunalpolitik

SRF-Regionaljournal AG/SO, 20.12.13


"Seine Berufung ist die Politik"

Aargauer Zeitung (regional), 09.12.13



Heiner Studer, 05.02.14

Norwegen auch politisch zweite Heimat

Als junger Politiker kam ich in Kontakt mit der Jugendorganisation der Christlichen Volkspartei Norwegens. Da lernte ich meine Frau Marit kennen. Ich habe in Norwegen viele politische Freunde, die auch persönliche Freunde wurden. An der Generalversammlung der Christlichen Volkspartei 2013 traf ich u.a. drei davon, mit denen ich seit 1971 verbunden bin.

Generalversammlung der Christlichen Volkspartei 2013
Ola Lånke, Pfarrer, lange Jahre Mitglied des norwegischen Parlamentes, heute Gemeindepräsident von Rennebu (l.), Kjell Magne Bondevik, mein Trauzeuge, Pfarrer, während langen Jahren Mitglied des Parlamentes, kürzere Zeit Bildungs- und Aussenminster, 1997 – 2000 und 2001 – 2005 Ministerpräsident von Norwegen (m.r.), Odd Jostein Saeter, Senior-Berater der Parlamentsfraktion der Christlichen Volkspartei; war Staatssekretär für Entwicklungszusammenarbeit und während der Regierungszeit von Kjell Magne Bondevik sein Staatssekretär (r.).

Im Sommer 2013 nahm ich am Wahlcamp zur Wahlkampferöffnung der Christlichen Volkspartei Norwegens für die Parlamentswahlen teil. Es war ein familienfreundliches Camps, das in Arendal stattfand. Von da stammt diese Foto.

Knut Arild Hareide
Knut Arild Hareide (r.), Präsident der Christlichen Volkspartei Norwegens, ist seit 2009 Mitglied des norwegischen Parlamentes. Er war schon früher als Umweltschutzminister in Norwegens Regierung und als Staatssekretär im Finanzdepartement tätig. Knut Arild nimmt die ersten drei Monate des Jahres 2014 Vaterschaftsurlaub und zeigt damit, dass auch Politik familienverträglich sein kann.



Webmaster, 13.03.12

Artikel aus reformiert.

"Beten und erst dann handeln"

In einer Serie fragt "reformiert." Männer nach ihrer Spiritualität. Diesmal den Aargauer Politiker Heiner Studer.
Artikel lesen



Webmaster, 12.09.11

Artikel aus der Berner Zeitung

Erben sollen in den sauren Apfel beissen
Künftig sollen AHV und Kantone an den allergrössten Erbschaften mitverdienen: Bei Nachlässen über zwei Millionen Franken soll der Staat ein Fünftel als Steuer eintreiben. Dies verlangt eine Volksinitiative, welche die EVP gemeinsam mit SP, Grünen und weiteren Partnern lanciert hat.
Artikel lesen



Webmaster, 30.09.10

Porträt in der Aargauer Zeitung

Aargauer Zeitung 30.09.10
Artikel lesen



Heiner Studer, 16.04.09

Aus dem zwischenmenschlichen Alltag im Bundeshaus

Buch: Auch Politiker sind Menschen

Auch Politiker sind MenschenWie begegnen sich Politikerinnen und Politiker untereinander? Weht im Bundeshaus tatsächlich ein harter Wind? Einer, der es weiss und der die Bundesrätinnen und Bundesräte kennt ist der leidenschaftliche Politiker Heiner Studer.
Von den Aufgaben eines Bundesweibels über verblüffende zwischen-menschliche Beziehungen im Bundeshaus bis zum Mahl mit dem norwegischen Königspaar.

Neuerscheinung Mitte April 2009: "Auch Politiker sind Menschen", Blaukreuz-Verlag Bern, Fr. 19.80, ISBN 978-3-85580-463-4.
Das Buch ist in jeder Buchhandlung oder bei mir erhältlich.



Heiner Studer, 24.03.09

90-jähriges Bestehen der EVP Schweiz

Heiner Studer und Doris Leuthard
Am 14. März 2009 feierte die EVP der Schweiz ihr 90-jähriges Bestehen in Baden.
Als Gastrednerin sprach Bundesrätin Doris Leuthard zur Versammlung. Ich war von 1973 – 1977 mit Leonz Leuthard, ihrem Vater, im Grossen Rat. Im Jahre 1997 durfte ich sie in meiner Funktion als Alterspräsident des Kantonsparlamentes (amtsältestes Ratsmitglied) als Grossrätin in Pflicht nehmen. In kurzer Zeit kam sie über den Nationalrat in den Bundesrat.

siehe dazu auch Artikel aus der Mittelland Zeitung



Webmaster, 04.10.08

Artikel aus der Aargauer Zeitung

Aargauer Zeitung 26.09.08
Artikel lesen



Webmaster, 22.04.08

Artikel aus der Mittelland Zeitung

Mittelland Zeitung 15.04.08
Artikel lesen



Webmaster, 12.08.07

Artikel aus der Aargauer Zeitung/Mitteland Zeitung

Aargauer Zeitung/Mitteland Zeitung 26.07.07
Artikel lesen



Webmaster, 14.10.06
Politik sollte Diakonie sein

Getroffen: Nationalrat Heiner Studer

Artikel aus der Zeitung "DIE SÜDOSTSCHWEIZ" vom 27. Sept. 06.
Artikel lesen



Webmaster, 18.02.06

Lebensschutz vor «Freiheit»

Artikel aus der Berner Zeitung vom 3. Dez. 05.
Artikel lesen



Webmaster, 15.08.05

Blick 29.07.05
Artikel lesen



Webmaster, 07.11.03

Artikel in der Aargauer Zeitung

Folgender Artikel ist am 05.11.03 in der 'Aargauer Zeitung' erschienen:


Titelseite

Fortsetzung (Seite 5)



Webmaster, 25.09.03

Artikel in der Aargauer Zeitung

Die Aargauer Zeitung publizierte am 24.09.03 ein Portrait von Heiner Studer.

Titelblatt Aargauer Zeitung
Artikel lesen