Heiner Studer, Nationalrat EVP Aargau

Links

Kontakt

Home | Sitemap
Aktuelles
Politisches
Persönliches
Agenda
Archiv
letzte Änderung: 05.09.15
© by Heiner Studer 2016

Realisierung:

> Persönliches

>> persönliche Begegnungen

Ausschnitte aus meinen Sommer-Begegnungen bis Spätsommer 2011

Andreas und Michael Schmid
Andreas Schmid (l.) wird am TDS Aarau, dessen Präsident ich bin, als Sozialdiakon ausgebildet und wird Pastor im Evangelischen Gemeinschaftswerk Uetendorf BE. Sein Bruder Michael (r.) spricht mich erstmals an einer Delegiertenversammlung der EVP an; er beendet sein Bachelor-Studium an der Fachhochschule Burgdorf und begibt sich für einen weiterbildenden Aufenthalt nach Schweden.
Andreas Wydler
Drei Generationen, die ich schätze. Mit Grossvater Werner arbeite ich vor Jahren zusammen; er ist EVP-Kantonsrat und Kantonsratspräsident in Zürich. Andreas ist Schreiner und gern im Freien. Er ist zu 40% Gemeindemitarbeiter Jugend in der Evang.-meth. Kirche Thun und Schulungsleiter JS der EMK der Region Bern.
Rouven Waser
Rouven Waser arbeitet bei den ERF Medien in Pfäffikon ZH. Er gehört der Redaktion der Fernsehsendung "Fenster zum Sonntag\", ausgestrahlt im Schweizer Fernsehen SF zwei, an. Seit anfangs 2012 ist er leitender Redaktor. Mich interessieren Menschen wie Rouven, welche im Hintergrund seriöse Arbeit leisten.
Jörg Recknagel
An der Jährlichen Konferenz der Evang.-meth. Kirche Schweiz-Frankreich ist als Gast aus Deutschland Jörg Recknagel, Pfarrer in Dittersdorf/Weissbach, am Tor zum Erzgebirge, Sachsen, eingeladen. Wir treffen uns und ich besuche Jörg und seine Familie im Sommer in seiner Heimat.
Dennis Freeland
Dennis Freeland, Bürger der USA, ist mit der Westschweizerin Fabienne verheiratet. Sie sind seit 2001 in Kamerun für die Bibelübersetzungsorganisation Wycliffe tätig. Dennis ist erfahrener Flugpilot. Wir treffen uns in den USA, im Bundeshaus in Bern und bei Fabiennes Familie. Dennis spricht fliessend Französisch.
Martin Chovanec
Martin Chovanec wohnt mit seiner Familie in Bratislava, Slovakei. Er ist für die Technik des ERF Bratislava und als "Sound Engineer" von Trans World Radio Europa verantwortlich. Wir treffen uns erstmals an einer Partnerkonferenz von TWR Europa. Hier besuche ich Martin bei ihm zu Hause.
Simon Georg
Simon Georg ist Geschäftsleiter und Motivator von "blessed", "clothes and lifestyle", eine Kleider- und Lifestylemarke. Diese Produkte sind bewusst Fair Trade-Kleider. Das Zentrum von "blessed" befindet sich in Biel. Zum eindrücklichen Erfolg tragen Events, Fans und auch Facebook bei.
Mihir Gorada
Mihir Gorada treffe ich erstmals 1998 als Studenten am "Gospel for Asia Biblical Seminary" in Tiruvalla, Kerala, Indien. Nach seinem Studium heiratet er und entwickelt sich beruflich. Es ist immer schön, Mihir, diesen bescheidenen Freund, zu treffen und bei ihm und seiner Familie zu Gast zu sein.
Ashok Kumar
Ashok Kumar, evangelischer Pfarrer in Kerala, Indien, ist ein aufgestellter Mann. Wir treffen uns bei verschiedenen Gelegenheiten. Um ordiniert zu werden, ist es in seiner Kirche eine Bedingung, dass man verheiratet ist. Doch die richtige Ehefrau ist leider noch nicht gefunden.
Kiruba, Manoj, Sekar, Saroj
Bei meinem ersten Besuch in Indien im Auftrag des Internationalen Bundes des Blauen Kreuzes treffe ich 1986 Sekar, lutherischer Pfarrer in Tamil Nadu. Von ihm und seiner Frau Kiruba lerne ich während Jahren viel über die indische Kultur. Hier bei meinem letzten Besuch, (v.l.n.r.) Kiruba, Manoj, Sekar, Saroj.
John Peter
John Peter treffe ich erstmals als Studenten im "Gospel for Asia Biblical Seminary " in Tiruvalla, Kerala, Indien. Vier Jahre später bin ich bei seiner Familie in Tamil Nadu zu Gast. Heute arbeitet er am "Hindustan Bible Institute" in Chennai. Wir sind in reger Verbindung über Email.
Roger Frick
Roger Frick treffe ich erstmals an einer Tagung der EVP der Schweiz; wir haben ein Stück gemeinsamen Heimweg. Roger ist als Schulsozialarbeiter tätig und wohnt mit seiner Familie im Bezirk Bremgarten. Wir treffen uns in gewissen Abständen beim gemeinsamen Essen zum Gespräch.
Luc Hintze
Luc Hintze treffe ich erstmals vor dem Abschluss seiner theologischen Ausbildung auf St. Chrischona. Er bildet sich zum Pfarrer der Evangelisch-Reformierten Landeskirche weiter. Wir treffen uns z.B. hier an einem meiner Geburtstagsmännerabende. Luc und seine Frau Tabea sind Pfarrer und Pfarrerin inThunstetten BE.
Serge Frutiger
Die Evangelisch-methodistische Kirche Schweiz-Frankreich lädt zum alljährlich stattfindenen Konferenzsonntag ein. Diesmal findet er unter grosser Beteiligung in Strasbourg (F) statt. An diesem heissen Sommersonntag treffe ich u.a. Serge Frutiger (l.). Serge ist Pfarrer der Gemeinde Lyss im Kanton Bern.
Heidi und Ralph Rupf
Heidi und Ralph Rupf bilden sich gleichzeitig am TDS Aarau zur Sozialdiakonin/zum Sozialdiakon aus. Heute leben sie mit ihrer Familie in Klosters GR. Ralph ist dort Sozialdiakon der Evangelisch-Reformierten Kirchgemeinde. Gerne besuche ich sie im Prättigau.
Urs Rickenbacher
Urs Rickenbacher ist Pfarrer der Evangelisch-methodistischen Kirche. Wir begegnen uns zuerst an einem Konferenzsonntag der EMK der Schweiz-Frankreich in Zürich. Um uns besser kennenzulernen, treffen wir uns zum Gespräch bei ihm in Solothurn.
Mathias Oester
Mathias Oester ist Gemeindeleiter der Vineyard-Gemeinde Wasserschloss (Zusammenfluss von Aare, Limmat und Reuss). Dies ist eine regionale evangelische Gemeinde in Untersiggenthal AG. Mit seiner Familie übernimmt Mathias das Elternhaus in Riniken AG. Wir treffen uns in meinem Garten zum Austausch.
Benjamin Philip
Benjamin Philip treffe ich erstmals bei seinem Besuch mit einer Vertretung des Jugendheimes Sternen im Bundeshaus. Ich reise zu seiner Hochzeit mit Angelina in Calw, D. Sie sind in der theologischen Ausbildung in Argentinien und arbeiten dazwischen in ihrer Heimat Deutschland, wo wir uns hier begegnen.
Matthias Ziehli
Matthias Ziehli treffe ich erstmals an einer Veranstaltung der Zeitschrift ideaschweiz. Er ist Geschäftsführer des theologischen Bidlungsinstituts IGW. Um uns nicht nur bei Tagungen zu sehen, treffen wir uns zum Wandern und Austauschen in meinem Wettingen.
Stefan Fischer
Stefan Fischer, genannt Sent, ist Rapper und als ausgebildeter Pfarrer Leiter der Living Church in der der Region Baden-Wettingen. Ihm gelingt es, eine klare biblische Botschaft mit einer Musik, welcher vor allem junge Menschen anspricht, in Verbindung zu bringen.
Mayk Cetin
Mayk Cetin ist "Master of Science in Business Administration". Er ist im Christlich-Aramäischen Kulturverein Bern tätig. Die EVP vertritt Mayk, der vielseitige Mann, im Gemeindeparlament in Worb. Dort ist er auch Vizepräsident der Geschäftsprüfungskommission.
Hansjörg Forster
Hansjörg Forster ist Leiter von FamilyLife, einem Arbeitsbereich von Campus für Christus. Er leitet auch die Arbeitsgemeinschschaft Forum Ehe und Familie der Schweiz. Evangelischen Allianz. Hansjörg ist in seiner Gemeinde als EVP-Vertreter in der Sozialbehörde.
Thomas Stankiewitz
Thomas Stankiewitz ist Theologe und beruflich sehr vielseitig. Er arbeitet als Leiter Personal- und Unternehmensentwicklung im Bundesamt für Umwelt. Unsere erste Begegnung geht auf eine Europäische Missionskonferenz in Utrecht, NL, zurück. Thomas treffe ich bei unterschiedlichsten Gelegenheiten.
Mathias Fontana und Georg Hoffmann
Bei ERF Medien bin ich als Vizepräsident tätig. Hier hat es viele motivierte Christen. Mathias Fontana (l.) arbeitet engagiert im Bereich der Kommunikation, Georg Hoffmann (r.) als profilierter Journalist. Hier zeigen wir, dass es Spass macht, Menschen durch Medien für den christlichen Glauben zu motivieren.
Michael Gerber
Michael Gerber ist Mitglied des Vorstandes der EVP Thun. Er ist der sehr kreative Inhaber von Semiramis-Gartenbau. Hier benützen wir die Gelegenheit, uns in seinem Garten über verschiedene gemeinsam interessierende Fragen auszutauschen.
Andreas Fürbringer
Andreas Fürbringer ist Mitglied der Geschäftsleitung von Campus für Christus Schweiz. Einige Jahre ist er Präsident des Stiftungsrates des Jugendsozialwerkes Blaues Kreuz BL. Mit seiner Frau Sabine ist er zuerst in Wettingen wohnhaft, heute in Winterthur.
Urs Grossen
Urs Grossen, der in der elterlichen Gartenbauunternehmung mitarbeitet, ist es wichtig, dass sich Christen in der Gesellschaft engagieren. Dass auch im Gemeinderat Reichenbach BE ein bewusster Christ mitwirkt, ist sein Motiv, Mitglied der Gemeindeexekutive zu werden.
Primo Cirrincione
Primo Cirrinciones Leidenschaft ist es, seinen Glauben weiterzugeben und sportlich tätig zu sein. So wird er aus naheliegenden Gründen Leiter der christlichen Sportlerorganisation Athletes in Action (AiA). An seinem Wohnort stellt sich Primo als Wahlkandidat der EVP zur Verfügung.
Mike Zingg
Mike Zingg, ausgebildeter Sekundarlehrer, wird bereits in jungen Jahren als Vertreter der EVP ins Gemeindeparlament von Weinfelden TG gewählt. Mike und ich treffen uns gerne von Zeit zu Zeit, um über gemeinsame Themen, nicht nur politische, zu diskutieren.
Markus Tuba
Markus Tuba lerne ich im Rahmen der Blaukreuzarbeit kennen. Mit seiner Frau Helene und einer Freundin besuchen sie uns in den Ferien bei meinen Schwiegereltern im Westen von Norwegen. Markus ist als Bereichsleiter und Koordinator beim kompass, Platzierung in Familien, Solothurn, tätig.
Thomas Furrer
Thomas Furrer ist seit Jahren in der Jugendarbeit des Blauen Kreuzes tätig. Heute leitet Thomas den Bereich Kind, Jugend und Familie sowie die Offene Jugendarbeit der Stiftung Jugendsozialwerk Blaues Kreuz BL und wohnt in Liestal. Dort unterstützt er auch die EVP in den kommunalen Wahlen.
Gilberto Dominguez
Im Mai 2003 besuche ich die von Nicole Metzler geleitete Arbeit des Hilfswerks Agape international in Kuba. Da lerne ich ihren heutigen Ehemann Gilberto Dominguez kennen. Sie sind in den Bereichen Leiterschulung, Unterstützung von Pastoren und Gemeinden tätig. Wenn die beiden in der Schweiz sind, besucht mich Gilberto regelmässig.
Raphael Mauch
Raphael Mauch ist ein sportlicher junger Mann. Er ist als Detailhandelsangestellter im Aussendienst tätig. Er lässt sich aber auch für die Politik begeistern. Raphael ist Vizepräsident der jungen EVP der Schweiz und engagiert sich in unserem gemeinsamen Wohnkanton Aargau.
Jakob Amstutz
Jakob Amstutz kenne ich seit seiner Zeit als motivierter Lernender im Blaukreuz-Verlag Bern. Wir treffen uns in grösseren Abständen. Heute ist Jakob Geschäftsleiter des Brockiwesens der Heilsarmee Schweiz. Dies bedeutet, dass er immer wieder in unserem Land zum Reisen kommt.
Englantin Lushka
Englantin Lushka aus Albanien treffe ich erstmals an der Konferenz der Deutschen Evangelischen Allianz als Übersetzer. An Ostern 2011 besucht mich Landi in der Schweiz. Der ausgebildete Sozialdiakon ist heute Mitarbeiter des in Albanien tätigen Christlichen Hilfswerks Wismar (D).
Richard Holt
Richard Holt treffe ich erstmals an einer Tagung des Global Hope International, einem in Genf domizilierten christlichen Hilfswerk. Einer der engagierten Mitarbeiter ist Richard Holt, dem die Aermsten dieser Welt ein grosses Anliegen sind. Hier ist Richard zu Besuch bei mir.
Samuel Müller
Samuel Müller und ich sind einige Jahre gleichzeitig Mitglieder der EVP-Fraktion des Grossen Rates Aargau; wir sind Sitznachbarn. Der in Gontenschwil wohnende Lehrer ist jahrelang in der Jungschararbeit tätig. Heute leitet er in seiner Freizeit u.a. die Bezirkspartei Kulm der EVP.
Bernhard Möri
Das Schweizerische Weisse Kreuz, da bin ich Vizepräsident, vermittelt Menschen in Fragen von Lebensschutz, Sexualität und Beziehungen Lebenshilfe. Es hat einen neuen Geschäftsführer, Bernhard Möri. Berni arbeitet sich sehr rasch in seinen neuen Wirkungskreis ein.
Stefan Herrmann
Stefan Herrmann ist Schreiner und wird Mitglied der EVP im Gemeindeparlament von Langenthal. Mit seiner Familie zieht er ins nahegelegene kleine Dorf Rütschelen BE. Dort wird er bald Gemeinderat. Seit anfangs 2011 ist Stefan Gemeindepräsident.
Istvan Szöverffi
Istvan Szöverffi ist reformierter Pfarrer im ungarisch sprechenden Teil von Rumänien. Wir treffen uns erstmals als er an einer Seelsorgeweiterbildung in der Schweiz weilt und in Wettingen wohnt. Ich besuche ihn und seine Frau Melinda zweimal und darf in seiner sehr gut besetzten Kirche predigen.
Adrian Stoia
Adrian Stoia holt mich bei meinem ersten Besuch des Blauen Kreuzes in Rumänien, 1998, am Flughafen von Bukarest ab. Die lange gemeinsame Fahrt nach Sibiu ist der Beginn einer Freundschaft, die nachhaltig ist. Adrians unternehmerisches Denken ist wichtig in seinem Land.
Micha Wüthrich und Timon Richner
Bei den Nationalratswahlen 2011 kandidieren viele junge Leute für die EVP. Micha Wüthrich (l.) ist Bankkundenberater, Timon Richner (r.) ist als Kantonsschüler der jüngste Kandidat im Aargau. Ich freue mich sehr über die beiden motivierten jungen Freunde.
Thomas Alder
Thomas Alder ist Sozialdiakon. Heute ist er kantonaler Jugendbeauftragter der Reformierten Kirche des Thurgaus. Thomas ist teilzeitlich Ausbildungssupervisor am Theologisch-Diakonischen Seminar Aarau. Hier treffen wir uns zu einem gemütlichen Austausch in seinem Garten.
Markus Wilhelm
Markus Wilhelms Freizeit ist von der Musik geprägt. Seit 1985 ist er Präsident der Blaukreuzmusik Bern, von seiner Frau Christine dirigiert, und heute Vizepräsident des Schweiz. Blaukreuzmusikverbandes. Markus spielt in verschiedenen Blaukreuzmusikkorps Posaune.
Patrik Locher
Der Ende 1989 geborene Student Patrik Locher hat besonderes politisches Talent. Mit 19 wird er ins Gemeindeparlament von Köniz BE gewählt. Vor den nationalen Wahlen 2011 profiliert Patrik die EVP auf dem Bundesplatz Bern mit einem brillanten Wahlaufruf.
Lukas Wiedmer
Lukas Wiedmer lerne ich in seinem berufsbegleitenden Studium am TDS Aarau kennen. Es zeigt sich bald, dass er ein besonderes Gespür für Menschen mit ihren Nöten hat. Deshalb ist er heute Leiter der niederschwelligen Arbeit des Blauen Kreuzes AG/LU.
Andreas Haag
Andreas Haag ist Pfarrer im Gemeindeteil Obersiggenthal der Reformierten Kirchgemeinde Baden. Andi ist ein überzeugter Verkündiger und übt auch die weiteren Tätigkeiten eines Gemeindepfarrers sehr gerne aus. Wir tauschen in grösseren zeitlichen Abständen über uns gemeinsam interessierende Themen aus.
Urs Schärer
Urs Schärer und seine Familie kenne ich seit längerer Zeit. Urs ist Leiter der Malerei der Doppelpunkt AG in Kölliken AG. Diese Firma arbeitet aufgrund der Überzeugung, dass sich unternehmerisches Denken nicht von sozialem Engagement und von der christlichen Grundhaltung trennen lässt.
Detlef Osenberg
Im Sommer 2011 besuche ich wieder einmal den ERF Südtirol, welcher mit den ERF Medien Schweiz zusammenarbeitet. Es ist gut, in der christlichen Medienarbeit über die Landesgrenzen zu blicken und sich zu begegnen. Detlef Osenberg, Leiter der Technik, kenne und schätze ich sehr.
Simon Wüthrich
Simon Wüthrich kenne ich seit seiner Ausbildung am TDS Aarau. Wir freuen uns, uns von Zeit zu Zeit zum Austausch zu treffen. Simon ist heute Leiter Finanzen der Kirche im Prisma, Rapperswil SG, einer Gemeinde der Freien Evangelischen Gemeinden, welche auch sozial tätig ist.
Andy Altorfer
Zu Beginn bei Regen unternehme ich mit Andy Altorfer die lange geplante Lägerngratwanderung. Es handelt sich dabei um den Hausberg von Wettingen. Andy hat sein Studium als Sozialdiakon am TDS Aarau abgeschlossen und ist in der landeskirchlichen Jugendarbeit tätig.
Michael Recher
Michael Recher ist als Sexualpädagoge im Arbeitsbereich Jugend und Sex des Schweiz. Weissen Kreuzes - ein christliches Werk - tätig. Michi engagiert sich u.a. in der schulischen Sexaufklärung, in Jugend-, Teenager und Konfirmandenlagern und in der Schulung von Jugendleitern.
Roger Sigg
Roger Sigg begegne ich vor mehr als 20 Jahren als Student am TDS. Aufgrund seiner aufgestellten Art treffen wir uns von Zeit zu Zeit. Roger ist Präsident der Reformierten Kirchenpflege Meisterschwanden-Fahrwangen. Hier treffen wir uns an einer Präsidentenkonferenz des Dekanats Lenzburg.
Blaise Amstutz
Freundschaften über die Sprachgrenzen hinweg sind mir sehr wichtig. Mit Blaise Amstutz, während mehreren Jahren Sozialarbeiter des Blauen Kreuzes Neuenburg, treffe ich mich immer wieder zum gemeinsamen Essen und zum freundschaftlichen Gespräch.
Manuel Nyffenegger und Mike Reichen
Christian Binggeli und Rachel Zindel heiraten an einem heissen Septembertag 2011. Die Brautführer Manuel Nyffenegger (l.)und Mike Reichen (r.), beide Sozialpädagogen, belegen, dass kurze Hosen auch bei feierlichen Anlässen an heissen Tagen eine sehr angemessene Bekleidung sind.
Silas Liechti
Silas Liechti mit französischer Muttersprache spricht auch fliessend deutsch. Er ist als Architekt tätig und wohnt in der zweisprachigen Stadt Biel. Er gehört seit Frühjahr 2012 der Geschäftsleitung der EVP des Kantons Bern an und vertritt da besonders auch die Anliegen des Juras.
Simon Müller
Simon Müller hat in Seftigen BE unter dem Namen "Dominus providebit" ("Der Herr wird vorsorgen", Randinschrift des Fünflibers) ein Geschäft: Beratung, Schätzungen, An- und Verkauf von Münzen, Briefmarken, Antiquitäten und Secondhand-Artikel aller Art. Wir kennen uns durch die EVP.
Joel Erni
Joel Erni kenne ich seit seiner Geburt. Seine Familie zieht nach Spiez, wo er aufwächst. Joel studiert an der Fachhochschule Soziale Arbeit. Ich freue mich, dass er neu das jüngste Mitglied des Zentralvorstandes der EVP Schweiz ist.
Heiri Meier
Heiri Meier treffe ich erstmals als er während seiner Ausbildung an der Bibelschule Beatenberg mit seiner Klasse das Bundeshaus besucht. Solche Begegnungen sind wertvoll. Heiri ist in der Teenagerarbeit des Bundes evangelischer Jungscharen tätig.
Philipp Dreher, Benjamin Gräub und Matias Nogler
Philipp Dreher (l.), Schreiner, Benjamin Gräub (2.v.l.), B.A. Internationale Beziehungen, den ich aus der gemeinsamen Tätigkeit in der EVP kenne, und Matias Nogler (r.), nach Studienabschluss in einer Bank tätig, haben in Zürich eine WG. Als Gast bei ihnen zu essen und mit ihnen zu diskutieren, stellt auf.
Micha Lindner
Ich kenne schon seine Grosseltern und seine Eltern. Micha Lindner schliesst in meiner Wohngemeinde seine Lehre als Modellbauer ab. In seiner Freizeit ist Micha Leiter der Jungschar der Evang.-meth. Kirche. Freundschaften über Generationen hinweg halte ich für sehr wichtig.
Oliver Maurer
Oliver Maurer ist Pflegefachmann HF und schliesst auch mit dem Bachelor in Sozialer Arbeit ab. Oli kandidiert bei den Nationalratswahlen. Nach seiner weiteren Ausbildung hat er Zeit für Beziehungspflege und – wie er ausdrücklich erwähnt - für seinen Einsatz in der EVP.